Kindern eine Chance

2008 lernte der Völser Pfadfinder Stefan Pleger in der kleinen Ortschaft Zigoti eine Gruppe von vernachlässigten Kindern kennen. Dank Unterstützung aus Österreich konnten er und weitere engagierte Personen in kurzer Zeit erste Unterkünfte bauen, die Lebensumstände der Kinder verbessern und sie zur Schule schicken. Aus der Gruppe von etwa 40 Kindern sind mittlerweile über 1.300 Patenkinder geworden, der Verein Kindern eine Chance betreibt nun an 13 Standorten eigene Schulen und Kindergärten, darunter auch Schulen für Kinder mit Behinderung. Zudem gibt es Lehrbauernhöfe, Lehrwerkstätten, ein Programm für HIV-positive Kinder und Mütter, ein Jausenprogramm für 17.500 Kinder in staatlichen Schulen, ein Wasserprogramm und einen medizinischen Notfallfonds. Von Anfang an arbeiteten alle Beteiligten in Österreich ehrenamtlich für Kindern eine Chance – so können 100% der Spenden in Uganda ausgegeben werden.

Wir sind stolz, das Projekt in Uganda immer wieder unterstützen zu können. Mit einer monatlichen Patenschaft und Spenden von Verkaufserlösen bei der Generalversammlung oder dem Christkindlmarkt unterstützen die Völser Pfadis den Verein aktiv. Höhepunkt war die österreichweite Spendenaktion im Rahmen des HHH Projekts „Schule für alle“ der Pfadfinderinnen und  Pfadfinder Österreichs (PPÖ ) in den Jahren 2018 – 2020, wo ca. 57.500 € für den Verein gesammelt wurden.

Zusätzlich besuchten Pfadis aus Völs in den Jahren 2015 und 2018 den Verein in Uganda und lernten dort die Kultur, die Schulen und Kinder näher kennen.  Im Rahmen ihres Aufenthalts übernahmen sie außerdem auch die Programmgestaltung für Kinder und Jugendliche.

KeC6
Uganda Aufenthalt 2015
KeC
Verkaufsstand bei der Generalversammlung