Was zeichnet uns Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus?

Die Kinder und Jugendlichen treffen sich wöchentlich in Gruppenstunden mit Gleichaltrigen. Gemeinsam werden Abenteuer erlebt, Herausforderungen bewältigt oder sich mit aktuellen Themen auseinandergesetzt. Zusätzlich finden einige Wochenendaktionen statt. Hier steht das Erleben von Natur, Abenteuer und Gemeinschaft im Vordergrund. Den Höhepunkt des Jahres stellt das Sommerlager dar: Mehrere Tage verbringen die Kinder und Jugendlichen je nach Alter gemeinsam in der Natur, stellen sich verschiedenen Herausforderungen und erleben spannende Abenteuer.

Pfadi sein heißt…

… Abenteuer erleben

… unsere Umwelt beachten, die Natur schützen

… Gemeinschaft erleben, Kompetenzen stärken

… Bedürfnisse erkennen, Individualität fördern

… Demokratie und Frieden erleben

… kritisch, parteipolitisch unabhängig sein

… ehrenamtlich aktiv sein, Fähigkeiten nützen

… ständige Weiterentwicklung fordern und fördern

Wer kann mitmachen?

Jede und jeder kann mitmachen! Die Pfadis sind eine demokratische, parteipolitisch unabhängige, überkonfessionelle, internationale Kinder- und Jugendbewegung. Bei uns sind daher selbstverständlich alle Menschen unabhängig von Herkunft, persönlichem Glauben und individuellen Bedürfnissen willkommen, sie bereichern unsere Gemeinschaft. Übrigens können nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern auch Erwachsene Pfadi werden.

Wie werde ich Pfadi?

Du möchtest Mitglied der weltweiten Pfadi-Bewegung werden? Der Weg ist ganz einfach:

1. Suche die richtige Altersstufe für dich aus:

Biber: 1.-2. Klasse Volksschule (ca. 6 – 8 Jahre)
Wichtel & Wölflinge (WiWö ): 3.-4. Klasse Volksschule (ca. 8 – 10 Jahre)
Guides & Späher (GuSp ): 5.-7. Schulstufe (ca. 10 – 13 Jahre)
Caravelles & Explorer (CaEx ): 8.-10. Schulstufe (ca. 13 – 16 Jahre)
Ranger & Rover (RaRo ): ab 11. Schulstufe (ca. 16 – 20 Jahre)

2. Komm zu einer unserer Gruppenstunden und schau es dir selbst an!

Unsere Gruppenstundenzeiten findest du hier. Wenn möglich, melde dich kurz bei uns an, damit wir wissen, dass du kommst und damit du auch die Gewissheit hast, dass die Gruppenstunde stattfindet. Wenn du dann ein paar Gruppenstunden besucht hast, kannst du dich bei uns anmelden. Natürlich nur, wenn es dir gut gefällt!
Alle Infos zur Anmeldung erhältst du vor oder nach der Gruppenstunde direkt von den Leiterinnen und Leitern.